Laden und Kontakt

Hauptbilder: franz.jpgStandort, Kontakt & Öffnungszeiten:

Unseren Laden finden Sie in der Seßlacher Altstadt (PLZ 96145) am Maximiliansplatz 100.

Wir haben für Sie von Dienstag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr sowie von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und am Samstag von 6.30 Uhr bis 12.00 Uhr.

So können Sie uns erreichen:

Telefon: 09569 / 208

Telefax: 09569 / 260

E-Mail: altstadtmetzgerei-franz@t-online.de

Unsere Räumlichkeiten:

In unseren Arbeitsräumen befindet sich ein Maschinen- und Gerätepark der nach derzeitigen Vorstellungen auf dem modersten Niveu steht.

Die Raumverkleidungen bestehen in den Produktionsräumen aus hellen Wandfliesen und Edelstahlverkleidungen. Kühlräume und Klimaräume sind zum Teil voll mit Edelstahl ummandelt, sonst mit hellen Fließen ausgelegt. Die Deckenverkleidung besteht in allen Räumlichkeiten aus einer beigen Kunststoffverkleidung.

Unsere Maschinen:

Polter- und Mengmaschine (dient zur Herstellung von Kochpökelware z.B. Kochschinken und zur Brühwurstherstellung z.B. Bierschinken)
Backöfen die auf das Grad genau die zu behandelten Fleisch- oder Teigewaren schonend, saftig, weich und knusprig den Ofen entnehmen lassen.
Im Koch-, Brat-, Reife- und Räucherschrank lassen sich die Würste genau auf die Luftfreuchte, Temperatur und Rauchdichte einstellen.

Diese Maschinen werden mit Computertechnik gesteuert.

Weiter verfügen wir über einen Pökelinjektor, Fleisch- und Speckschneidemaschine, Kutter (Schneidemischer), Wolf und Wursteinfüllmaschine.

Wir schlachten im eigenen Schlachthaus.

Was bedeutet das?

Die zur Schlachtung kommenden Tiere werden beim Bauern aus der Seßlacher Umgebung mindestens einen Tag vor der Schlachtung im eigenen Stall untergebracht. Hier finden sie nach kurzem Transport (höchstens 10 Minuten) ihre Ruhe die für ein stressfreies Schlachten am nächsten Tag erforderlich ist.

Nach dem Schlachtvorgang werden die Tiere halbiert aber noch nicht in den Kühlraum gebracht. Sie verbleiben kurzfristig im Schlachtraum um ihre Eigenwärme abzugeben. Diese Maßnahme verhindert einen Hitzestau im schlachtwarmen Fleisch.

Hauptbilder: schlachthaus.jpg